htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Management und Finanzierung von stationären und ambulanten Einrichtungen

Modulbezeichnung: Management und Finanzierung von stationären und ambulanten Einrichtungen
Studiengang: Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.04.2008
Code: BAME-629
SWS/Lehrform: 3V (3 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 4
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Prüfungsleistung: Referat  Studienleistung: Modularbeit
Zuordnung zum Curriculum:
BAME-629 Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.04.2008, 6. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 45 Veranstaltungsstunden (= 33.75 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 4 Creditpoints 120 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 86.25 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Module des Grundstudiums

[letzte Änderung 14.05.2010]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Petra Riemer-Hommel
Dozent:
Prof. Dr. Petra Riemer-Hommel
Dipl.-Gerontologin Esther Berkemer


[letzte Änderung 14.05.2010]
Lernziele:
Die Studierenden kennen die Strukturen und Organisationsformen der vollstationären und ambulanten pflegerischen Versorgung. Sie sind in der Lage, diese zutreffend in den Rahmen rechtlicher, finanzieller und institutioneller Bedingungen einzuordnen. Sie können Konzepte der Versorgung entwickeln und die Bedingungen seitens der Betriebswirtschaft und des Managements für eine bewohner-  und bedarfsorientierte, fachlich angemessene und gesicherte Umsetzung bestimmen. Sie können aufgrund dieser Kompetenzen Innovationen der pflegerischen Versorgung geplant und begründet einführen.

[letzte Änderung 14.05.2010]
Inhalt:
Grundlagen der Versorgung,  
• Organisationsstrukturen,  
• Leistungsbereiche,  
• Versorgungsplanung, Bedarf, Wirtschaftlichkeit  
• Leistungs- und Qualitätsvereinbarungen (LQV, Heimrecht)
• Vertragsverhandlungen, Pflegesatzverfahren, Schiedsverfahren
• Finanzierung/Controlling
Personalmanagement in vollstationären Einrichtungen der Pflege
• Einsatzplanung,  
• Arbeitszeitmodelle
Finanzwirtschaft
• Finanzierung der Leistungen in ambulanten Einrichtungen der Pflege, Quellen, Formen
• Pflegebuchführungsverordnung, Rechnungswesen, Buchführung
Personalmanagement in ambulanten Einrichtungen der Pflege
• Einsatzplanung,  
• Arbeitszeitmodelle
Controlling in ambulanten Einrichtungen der Pflege
• Methoden des Controlling
• Kennzahlen
• Benchmarking (intern, extern)
  
Aktuelle Entwicklungen in der Versorgung in teil- und vollstationären Einrichtungen der Pflege

[letzte Änderung 14.05.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Print- und elektronische Medien, Folien

[letzte Änderung 14.05.2010]
Literatur:
Schindewolf, Klaus: Betriebswirtschaftslehre. Organisation und Betriebsführung in der Altenpflege. München (Elsevier) 2002.
Loffing, C., Geise, S. (Hrsg): Management und Betriebswirtschaft in der ambulanten und stationären Altenpflege (Huber) 2005.  
Geller, Helmut und Karl Gabriel: Ambulante Pflege zwischen Familie, Staat und Markt. Freiburg
(Lambertus) 2004.
Bathke, Sigrid: Beschäftigte im Arbeitsfeld ambulante Pflege auf dem Weg zum personenbezogenen Arbeitskraftunternehmer? Arbeitsbedingungen, Berufsbilder und Motivationen eines Berufsfeldes im Wandel. Freiburg (Lambertus) 2004.

[letzte Änderung 14.05.2010]
[Fri Sep 20 20:55:00 CEST 2019, CKEY=mmufvsu, BKEY=me, CID=BAME-629, LANGUAGE=de, DATE=20.09.2019]