htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Praktikum

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Praktikum
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.04.2008
Code: BAME-500
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
15
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Prüfungsleistung: Praktikumsbericht

[letzte Änderung 14.05.2010]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BAME-500 Management und Expertise im Pflege- und Gesundheitswesen, Bachelor, ASPO 01.04.2008 , 5. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 15 Creditpoints 450 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 405 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BAME-464 Projektmanagement
BAME-470.1 Projektstudium Management-Einführung in theor. Grundlagen, Projektformulieru
BAME-470.2 Projektstudium Expertise-Einführung in theor. Grundlagen, Projektformulierun


[letzte Änderung 14.05.2010]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Martha Meyer
Dozent:
Prof. Dr. Thomas Altenhöner
Prof. Dr. Martin Knoll
Prof. Dr. Martha Meyer
Prof. Dr. Petra Riemer-Hommel


[letzte Änderung 14.05.2010]
Lernziele:
Die praktische Studienphase dient den Studierenden vorrangig mit den Zielen, die theoretische und methodische Ausbildung an der Hochschule, die Umsetzung von Wissen und Kompetenz in Praxisbereichen und Problemlösungssituationen und  -prozessen, in beratenden, edukativen oder versorgenden Handlungsfeldern oder in Managementfunktionen anzuwenden und zu erproben, zu reflektieren und auszuwerten.
In der praktischen Studienphase erschließen die Studierenden Handlungsfelder, die Ziele der Hochschulausbildung auf einen Problem-/Themen-/Praxisbereich ihres Studienprojekts exemplarisch fokussieren. Sie dienen möglichst realitätsnah der Lösung von praktisch-inhaltlichen, institutionellen oder entwicklungs- oder auch wissenschaftsbezogenen Problematiken.

[letzte Änderung 14.05.2010]
Inhalt:
Inhalte des Praktikums ergeben sich aus der Konkretisierung der theoretischen Bearbeitung im Studienprojekt. Darüber hinaus werden Arbeitsschritte, -methoden, - phasen und intendierte Problemlösungen und eine Ergebniserwartung vorab formuliert, im Praktikum bearbeitet, im Projektbericht dargestellt und mit den das Praktikum betreuenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Praxiseinrichtung, dem Projektdozenten und im Studienprojekt reflektiert und evaluiert.

[letzte Änderung 14.05.2010]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Print- und elektronische Medien, Folien

[letzte Änderung 14.05.2010]
Literatur:
Unterlagen der Praxis, des Projekts

[letzte Änderung 14.05.2010]
[Sun Dec  4 16:22:02 CET 2022, CKEY=mpc, BKEY=me, CID=BAME-500, LANGUAGE=de, DATE=04.12.2022]