htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

MINToring - Mentoren-Programm für Studierende

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
MINToring - Mentoren-Programm für Studierende
Modulbezeichnung (engl.): MINToring - Mentor Program for Students
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Mechatronik, Master, ASPO 01.04.2020
Code: MTM.MNT
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2S (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
2
Studiensemester: laut Wahlpflichtliste
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Teilnahme an den Camps, Erstellung regelmäßiger Arbeitsberichte, Ausarbeitung

[letzte Änderung 13.07.2010]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MTM.MNT Mechatronik, Master, ASPO 01.04.2020 , Wahlpflichtfach
MST.MNT Mechatronik/Sensortechnik, Master, ASPO 01.04.2016 , Wahlpflichtfach
MST.MNT Mechatronik/Sensortechnik, Master, ASPO 01.10.2011 , 9. Semester, Wahlpflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 37.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Martina Lehser
Dozent/innen: Prof. Dr. Martina Lehser

[letzte Änderung 30.01.2019]
Lernziele:
Die Veranstaltung ist Teil des „MINToring“-Projekts, das Teil einer Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung ist. Mit dem Projekt
verfolgt die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gemeinsam mit dem BMBF und regionalen Partnern das Anliegen, mehr junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern, ihr Interesse daran zu festigen und zur Aufnahme eines entsprechenden Studiums zu motivieren.
Die Veranstaltung vermittelt die notwendigen Kompetenzen, die Jugendlichen kontinuierlich zu beraten und zu unterstützen in der  praxisnahen Orientierung bei der Studienfachwahl.
Daneben sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, Workshops zur Projektarbeit in MINT-Fächern zu entwickeln und zu betreuen. Dabei lernen sie, den WorkshopteilnehmerInnen (SchülerInnen ab Klasse 11 und Studierende des 1. Studienjahrs) das notwendige Hintergrundwissen zu vermitteln und angemessene Hilfestellungen zu geben.


[letzte Änderung 13.07.2010]
Inhalt:
Inhalt:        •        Camp “MINT & Mehr”: dreitägiger Workshop zur interdisziplinären Auseinandersetzung mit MINT-Inhalten sowie Vermittlung von Schlüsselkompetenzen
•        MINT-Experimentier-Camp: Betreuung der dreitägigen, praxisorientierten Workshops in Hochschulen, außeruniversitären Einrichtungen und Unternehmen (z. B. Experimente in Laboren)
•        Projektarbeit: Gemeinsam mit den MINToren entwickeln die MINToring-TeilnehmerInnen praxisorientierte Projekte zum Thema MINT
•        Aktivitäten im Netzwerk: Organisation von Exkursionen, Betriebserkundungen, Diskussonsrunden mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung,
•        Erstellung regelmäßiger Arbeitsberichte


[letzte Änderung 13.07.2010]
Literatur:


[noch nicht erfasst]
[Mon Apr 15 12:07:27 CEST 2024, CKEY=xmxmfsa, BKEY=mechm, CID=MTM.MNT, LANGUAGE=de, DATE=15.04.2024]