htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code


Managementmethoden

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Managementmethoden
Modulbezeichnung (engl.): Management Methods
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Management und Führung (berufsbegleitend), Master, ASPO 01.10.2017
Code: MMF131
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P510-0021, P510-0022
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
50VH (50 Stunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
6
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Modulelement Internationales Management: Hausarbeit und Vortrag (Wiederholung semesterweise)
Modulelement Strategisches Management: Hausarbeit und Vortrag (Wiederholung semesterweise)

[letzte Änderung 14.02.2024]
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
MMF131 Managementmethoden


[letzte Änderung 06.11.2018]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MMF131 Managementmethoden


[letzte Änderung 06.11.2018]
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kohlrusch
Dozent/innen:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Kohlrusch (Seminar)


[letzte Änderung 06.11.2018]
Lernziele:
 
Das Modul MMF 131 vermittelt den Studierenden in den Teilmodulen „Strategisches Management“ und „Internationales Management“ Führungskompetenzen, mit denen sie ein bestehendes Unternehmen langfristig auf einem globalisierten Markt ausbauen können.
 
Modulelement Internationales Management:
 
•        Die Studierenden sind nach der Vermittlung des Moduls „Internationales Management“ in der Lage, eigenständig Strategien für die Erschließung neuer sowie die Sicherung bestehender Märkte auf höchster Führungsebene zu entwickeln.
•        Sie erweitern ihr Wissen über die internationalen Märkte und können das Zusammenwirken und die Abhängigkeiten globaler Märkte besser beurteilen.
•        Sie können dieses Wissen für Handels- und Investitionsentscheidungen auch in neuen und unvertrauten Situationen anwenden.
•        Sie sind in der Lage, eigenständig aktuelle Entwicklungen auf den weltweiten Handelsmärkten hinsichtlich möglicher Risiken und Chancen zu analysieren.
•        Sie verfügen über ein breites, detailliertes und kritisches Verständnis auf dem neuestens Stand des Wissens über die globalen Herausforderungen (Migrationsprobleme, Handelsembargos, Strafzölle, Auswirkungen von Pandemien und kriegerischen Auseinandersetzungen) und können sich darüber hinaus mit internationalen Fachvertretern im Hinblick auf diese Herausforderungen auf wissenschaftlichem Niveau austauschen.
  
Die Studierenden sind in der Lage...
 
•        globale Handelsstrategien für den internationalen Markt zu entwickeln,
•        Investitionsentscheidungen im Ausland zu evaluieren, Risikoanalysen vorzubereiten und auslandsspezifische Vertriebs- und Logistikaufgaben zu lösen,
•        sich strategisch gezielt auf Geschäftsverhandlungen mit ausländischen Vertragspartnern vorzubereiten und mit einem eigenständigen Verständnis für die unterschiedlichen Wirtschaftsregionen der Welt gegebenenfalls schrittweise vorzugehen,
•        mit Diversity Management ein Unternehmen zu führen, das die Heterogenität der Beschäftigten hinsichtlich unterschiedlicher Altersstrukturen oder Menschen mit Migrationshintergrund beachtet.
 
Die Erarbeitung des Lehrstoffes erfolgt auf Basis von Diskussionen wissenschaftlicher Erkenntnisse, die durch konkrete Fallbeispiele aus der Managementpraxis unterlegt werden. Die Diskussion aktueller Themen, z.B. Entwicklungen in der europäischen Union, Asien oder den Vereinigten Staaten von Amerika vertiefen das Verständnis für die internationalen Zusammenhänge.
 
 
Modulelement Strategisches Management:
 
•        Die Studierenden sind nach der Vermittlung des Moduls „Strategisches Management“ in der Lage, eigenständig Strategien für die Erschließung neuer sowie die Sicherung bestehender Märkte auf höchster Führungsebene zu entwickeln.
•        Die Studierenden lernen die unterschiedlichen Formen von Wettbewerbsstrategien kennen. Sie analysieren die strategische Ausgangsposition des eigenen Unternehmens, entwickeln eigene Visionen und Ziele und können daraus abgeleitet Verhaltensgrundsätze, Fragen zu Compliance und Leitlinien für veränderte Unternehmenssituationen formulieren.
•        Die Studierenden lernen unterschiedliche Strategiemöglichkeiten anhand von Fallbeispielen kennen, wie sie in komplexeren, unübersichtlichen Situationen die geplanten Unternehmensziele dennoch erreichen können.
 
Das Modul Strategisches Management vertieft hierbei die Erkenntnisse, wie eine Führungskraft heute in weitgehend gesättigten Märkten mit zunehmend internationalem Wettbewerb das eigene Unternehmen langfristig positionieren kann.
Dazu wird erläutert, wie Unternehmen gezielt langfristig ausgebaut werden können und wie das Zusammenspiel zwischen der gewählten Strategie und den Stakeholdern Organisationseinheiten, Personal, Shareholder und Kunden erfolgt.
Die Erarbeitung des Lehrstoffes erfolgt auf Basis wissenschaftlicher Grundlagen, die durch Fallbeispiele aus der Managementpraxis unterlegt und um aktuelle Forschungsergebnisse angereichert werden.
 
 


[letzte Änderung 27.01.2024]
Inhalt:
 
Internationales Management:
 
•        Die Welt im Wandel – Globalisierung 4.0
•        Kulturdimensionen nach Gesteland, Hall und Hofstede
•        Planung, Analyse und Durchführung von Auslandsinvestitionen in Schritten
•        Standortauswahl für Investitionen EU/ NAFTA/ ASIA/ SADEC
•        Freihandelszonen, Unterschiede im Handelsgesetz, Zollfragen, EU-Recht
•        Praktische Konzeptstudien zu Absatz- und Vertriebswegen am Beispiel ausgewählter Länder
•        Risikomanagement in Übersee und Forderungsmanagement im Ausland
•        Diversity Management
 
Strategisches Management:
 
•        Bedeutung und Einflussfaktoren von strategischen Überlegungen für den Unternehmenserfolg
•        Disruptive Einflüsse auf das strategische Management
•        Branchenstrukturanalyse anhand von Fallbeispielen
•        Beispiele für Strategiemuster mit Ökonomiebezug
•        Tools zur taktischen und strategischen Umsetzung in Unternehmen
•        Unternehmensleitlinien, Compliance, Corporate Behaviour, Nachhaltigkeits-Strategien
•        Strategische Managementinformationssysteme
•        Führung 4.0: Förderung von Agilität, Flexibilität, Kreativität und mehr…


[letzte Änderung 27.01.2024]
Literatur:
 
Internationales Management:
 
•        Hofstede, Geert/Hofstede, Gert Jan/Mayer, Petra/Sondermann, Martina: Lokales Denken, globales Handeln: Interkulturelle Zusammenarbeit und globales Management. Deutscher Taschenbuch Verlag, 2011
•        Blom, Herman/ Meier, Harald: Interkulturelles Management. Interkulturelle Kommunikation, Internationales Personalmanagement, Diversity-Ansätze im Unternehmen. Herne/Berlin, NWB Verlag, 2004
•        Frank, Sergey: Weltspitze – Erfolgs-Knowhow für internationale Geschäfte. Haufe Verlag, 2010
•        Macharzina, Klaus, Wolf, Joachim: Unternehmensführung: Das internationale Managementwissen Konzepte - Methoden – Praxis. 8. Auflage. Gabler Verlag, 2012
 
Strategisches Management:
 
•        Bea, F.X./Haas, J.: Strategisches Management, 6. Auflage. UTB, Stuttgart 2012
•        Erner M.: Management 4.0 – Unternehmensführung im digitalen Zeitalter, Gabler, Berlin, 2019
•        Scheuss, R.: Handbuch der Strategien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage, 2012
•        Welge, M.K./Al-Laham, A.: Strategisches Management. 6. Auflage. Gabler, Wiesbaden, 2012.


[letzte Änderung 27.01.2024]
[Fri Jun 21 10:42:08 CEST 2024, CKEY=mms, BKEY=mfm2, CID=MMF131, LANGUAGE=de, DATE=21.06.2024]