htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Angewandte Simulation (FEM, MKS) zur Auslegung von Triebstrangkomponenten

Modulbezeichnung: Angewandte Simulation (FEM, MKS) zur Auslegung von Triebstrangkomponenten
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MAM.2.1.3.23
SWS/Lehrform: 2V+2U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 1
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Projektarbeit, schriftl. Ausarbeitung mit Präsenta
Zuordnung zum Curriculum:
MAM.2.1.3.23 Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 1. Semester, Wahlpflichtfach, Fachtechnik
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
FEM, Technische Mechanik

[letzte Änderung 05.11.2015]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Tobias Müller
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Tobias Müller


[letzte Änderung 05.11.2015]
Lernziele:
Die Studierenden sind in der Lage:
-        die theoretischen Grundlagen zur Lösung strukturmechanischer Aufgabenstellungen im Ansatz zu erläutern
-        die zu Grunde liegenden Gleichungen und Lösungsverfahren zu benennen
-        die Modellierung (Preprocessing), die Berechnungsdurchführung (Solving) und die Ergebnisauswertung (Postprocessing) an praktischen Beispielen (z.B. Triebstrang und Komponenten eines Fahrzeuges, einer Windturbine) durchzuführen.
-        kommerzielle Software (FEA: ABAQUS, MKS:SIMPACK) zu bedienenbzw. spezielle Programmpakete zur Lösung technischer Problemstellungen anzuwenden.  
-        Komponenten von mechanischen Triebsträngen hinsichtlich ihres strukturmechanischen Verhaltens zu berechnen, die Ergebnisse zu interpretieren und auf Plausibilität zu prüfen.


[letzte Änderung 05.11.2015]
Inhalt:
-        Überblick über Auslegungs- und Berechnungsmethoden im Maschinenbau
-        Einführung in die praktische Anwendung der Finite Elemente Methode auf strukturmechanische Problemstellungen
-        Praktische Rechnerübungen mit dem FE-Programm ABAQUS
-        Einführung in die Mehrkörpersimulation
-        Praktische Rechnerübungen mit dem MKS-Programm SIMPACK
-        Betriebsfestigkeitsbewertung


[letzte Änderung 05.11.2015]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesung,Durchführung von Übungen am Rechner in Kleingruppen und Dokumentation der Ergebnisse
Medien:Vorlesungsskript, Übungsaufgaben


[letzte Änderung 05.11.2015]
Literatur:
Lutz Nasdala, FEM-Formelsammlung Statik und Dynamik,Vieweg+Teubner Verlag; Auflage: 2010, ABAQUS/SIMPACK Manual, weitere Literatur wird in der Vorlesung bekannt gegeben.

[letzte Änderung 05.11.2015]
[Wed May 27 08:09:59 CEST 2020, CKEY=masxmza, BKEY=mm, CID=MAM.2.1.3.23, LANGUAGE=de, DATE=27.05.2020]