htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Bio- und Umweltverfahrenstechnik IV

Modulbezeichnung: Bio- und Umweltverfahrenstechnik IV
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MAM.1.6.P-BU4
SWS/Lehrform: 2V+2P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
benotete Studienleistung: Laborversuche, Nachweis geeigneter Laborerfahrung,
unbenotete Studienleistung: Referat
Prüfungsart:
Klausur (80%), Laborversuche (20%)
Zuordnung zum Curriculum:
MAM.1.6.P-BU4 Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2013, 1. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Bio- und Umweltverfahrenstechnik I – III.
geeignete Laborerfahrung

[letzte Änderung 27.02.2011]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MAM.2.1.6.14 Fermentations- und Reaktortechnik in Bio- und Umweltverfahrenstechnik
MAM.3.9.PV-BUP Bioverfahrens-, Umwelt- und Prozesstechnik


[letzte Änderung 19.01.2012]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Matthias Brunner
Dozent:
Prof. Dr. Matthias Brunner


[letzte Änderung 27.02.2011]
Lernziele:
Auf dem Gebiet der industriellen Mikrobiologie, der Biochemie, der Bioverfahrenstechnik und des industriellen produktionsintegrierten Umweltschutzes vertiefte Kenntnisse erwerben und anwenden können. Kosten für Gesamtanlagen abschätzen, ermitteln und optimieren können.
Geeignete Laborversuche (z.B. mit Bioreaktoren) verstehen, planen, durchführen und auswerten können.

[letzte Änderung 25.12.2010]
Inhalt:
erweiterte Biochemie, erweiterte mikrobielle Stoffwechselphysiologie, Genregulation, Taxonomie, Erweiterung der Methodenkenntnisse.
Vertiefung des Genetic engineering, Vektoren des Gentranfers, Viren, Plasmide, biotechnologische Methoden zur Übertragung von genetischem Material auf andere Lebewesen, Möglichkeiten und Risiken der Gentechnologie.
Industrielle Mikrobiologie, Produktionsverfahren für mikrobielle Produkte, up-stream processing, Trennverfahren, Lebensmitteltechnologie, Algentechnologie, Trinkwasser- und Brauchwasseraufbereitung, Industrieller produktionsintegrierter Umweltschutz, industrielle Abwasserreinigung, industrielle Ökologie, Anaerobverfahren, Hochleistungsreaktoren, Schlammnutzungspfade, Vergasung, Entschwefelungsverfahren, Abgasreinigung, Abluftreinigung,  Dimensionierung von Gesamtanlagen mit internen Kreisläufen
Gesamtkostenoptimierung, Laborversuche

[letzte Änderung 25.12.2010]
Lehrmethoden/Medien:
Kopien der in der Vorlesung verwendeten Folien, Laboranleitung

[letzte Änderung 25.12.2010]
Literatur:
Brock et.al.: Biology of Microorganisms;
ATV Handbuch: Biol. U. weitergehende Abwasserereinigung; Thomé-Kozimensky: Klärschlammentsorgung; Muttzall: Einführung i. d. Fermentationstechnik; Behrs: Produktionsintegierter Umweltschutz; Mulder: Biological wastewater treatment for industrial effluents: technology and operation; Thieman, Polladino: Biotechnologie

[letzte Änderung 25.12.2010]
[Sun May 31 19:09:26 CEST 2020, CKEY=mbuuic, BKEY=mm, CID=MAM.1.6.P-BU4, LANGUAGE=de, DATE=31.05.2020]