htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

flag

Fahrzeugsysteme

Modulbezeichnung: Fahrzeugsysteme
Modulbezeichnung (engl.): Automotive Systems
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2004
Code: MAM-8.F
SWS/Lehrform: 10V (10 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 12
Studiensemester: 8
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur
Zuordnung zum Curriculum:
MAM-8.F Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2004, 8. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 150 Veranstaltungsstunden (= 112.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 12 Creditpoints 360 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 247.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Technische Mechanik, Mathematik, Grundlagen der Kolben- und Strömungsmaschinen, Thermodynamik u. Stoffübertrag I u. II

[letzte Änderung 06.09.2004]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Peter Lorenz
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Peter Lorenz

[letzte Änderung 06.09.2004]
Lernziele:
Die Studierenden erhalten einen Überblick über Bauweisen, Funktion, Ausführung und Berechnung der Fahrzeugsysteme Aufbau, Fahrwerk und Verbrennungskraftmaschinen nach dem jeweils aktuellen Stand der Technik. Die Studierenden sind befähigt, die Details und die technisch-physikalischen Zusammenhänge der Funktion dieser Fahrzeugsysteme zu verstehen und selbständig umzusetzen. Sie können komplexe Fragestellungen zu technischen Veränderungen der Fahrzeugsysteme bearbeiten und sind dadurch unmittelbar als Entwicklungsingenieure einsetzbar.

[letzte Änderung 06.09.2004]
Inhalt:
1. Fahrzeugaufbauten und Karosseriebau, Konzeption, Konstruktion und Entwicklung:
Formgestaltung und Darstellung, Aerodynamik und Design, Fahrzeugarten, idealisierte Strukturmodelle zur Berechnung,  Rahmen-,  Hilfsrahmen und Fahrerhäuser, neuartige Leichtbaukonstruktionen, aktuelle Forschungen und Entwicklungen.
 
2. Fahrwerke, Brems- und Lenkanlagen:
Bewegungsverhalten von Fahrzeugen, Einradmodell, Reifenverhalten, Einspurmodell, Eigenlenkverhalten, Bremsverhalten und Längskraftverteilung, Radaufhängungen, Brems- und Lenkanlagen, Federung und Dämpfung, Kinematik und Elastokinematik, Fahrkomfort, Berechnung komplexer Fahrmanöver.
 
3. Verbrennungskraftmaschinen im Fahrzeugbereich, ausgewählte Kapitel:
Neue Konstruktionen, neue Entwicklungen und Berechnungsmethoden in den Bereichen Ladungswechsel, Gemischbildung, Verbrennung und Abgasminderung bei Otto- und Dieselmotoren.

[letzte Änderung 06.09.2004]
Lehrmethoden/Medien:
Vorlesungsskripte zu Aufbau, Fahrwerk und Verbrennungskraftmaschine
Interaktives Rechenmodell zur Längskraftverteilung

[letzte Änderung 06.09.2004]
Literatur:
J. Grabner, R. Nothhaft-Konstruieren von PKW-Karosserien, Springer, 2002
Hans-Hermann Braess/ Ulrich Seifert: Vieweg Handbuch Kraftfahrzeugtechnik
Jörnsen Reimpell / Jürgen Betzler:  Fahrwerktechnik: Grundlagen
Jörnsen Reimpell:  Fahrwerktechnik: Radaufhängungen
Jörnsen Reimpell:  Fahrwerktechnik: Reifen
Breuer/Bill: Bremsenhandbuch
Automobiltechnische Zeitschrift (ATZ)
Motortechnische Zeitschrift (MTZ)

[letzte Änderung 06.09.2004]
[Mon Jun  1 10:54:07 CEST 2020, CKEY=mfb, BKEY=mm0, CID=MAM-8.F, LANGUAGE=de, DATE=01.06.2020]