htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Analytik und Messtechnik in der Verfahrenstechnik

Modulbezeichnung: Analytik und Messtechnik in der Verfahrenstechnik
Studiengang: Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2019
Code: MAM_19_V_1.07.AMV
SWS/Lehrform: 3V+2P (5 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemδί ASPO):
Unbenotete Studienleistung: studentisceh Vorträge, Laborversuche
Prόfungsart:
Klausur 90 min.+ Ausarbeitung + studienbegleitender Laborversuch
Zuordnung zum Curriculum:
MAM_19_V_1.07.AMV Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2019, 1. Semester, Pflichtfach, Vertiefungsrichtung Industrielle Produktion
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 75 Veranstaltungsstunden (= 56.25 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 93.75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen fόr Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Christian Gierend
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Christian Gierend


[letzte Änderung 18.02.2020]
Lernziele:
Lernziele:
 
Fachkompetenz
Die Studierenden haben einen Überblick über die wichtigsten Verfahren der Analytik und Messtechnik, die technisch für die Verfahrenstechnik relevant sind. Sie kennen Messverfahren die für die Überwachung von Stoff- und Energieströmen wichtig sind. Sie kennen die Messwert-Verarbeitungskette: Messaufnehmer  Messwertumformer  Messwertspeicherung/-erfassung. Die Studierenden haben vertiefte Kenntnisse über die physikalischen und chemischen Abläufe bei Messaufnehmern.
 
Methodenkompetenz
Die Studierenden beherrschen den sicheren Umgang mit der Analytik und Messtechnik. Sie sind in der Lage analytische Verfahren entsprechend der wissenschaftlich vorgegebenen Arbeitsabläufe einzusetzen. Sie kennen und verstehen die Bewertungs- und Auswahlkriterien, sowie die gesetzlichen Anforderung zur Auswahl und zum Einsatz von Messtechnik und können diese Anwenden. Staatliche Verordnungen und Richtlinien, sowie Industrienormen werden berücksichtigt und angewendet.
 
Sozialkompetenz
Die Studierenden sind in der Lage technische und rechtliche Anforderungen zu kommunizieren, zu dokumentieren und anschaulich zu vermitteln. Sie können in Kleingruppen diskutieren, Problemstellungen analysieren und geeignete Lösungsstrategien erarbeiten.
 
Selbstkompetenz
Die Studierenden sind in der Lage die Werkzeuge sicher einzusetzen und die Ergebnisse ihrer Arbeit zu bewerten. Sie verstehen die Notwendigkeit gesetzlicher Grenzwerte und die technischen Maßnahmen zu deren Überwachung. Die Messergebnisse können beurteilt und hinsichtlich ihrer Genauigkeit und Validität eingeordnet werden.
 


[letzte Änderung 07.05.2019]
Inhalt:
 
1.        Analytik
•        Grundlagen der analytischen Messtechnik, die 6 W’s
•        Umweltmesstechnik als interdisziplinäre Aufgabe
•        Parameter und Referenzwerte
•        Qualitätskriterien
•        Präzision und Richtigkeit
•        Analysenverfahren
•        Probenahme
•        Aufarbeitung
 
2.        Messung
•        Direktverfahren
•        Auswertung und Bewertung
•        Wichtige Analysentechniken
•        klassische chemische Messungen
•        Photometrie
•        AAS und AES
•        Potentiometrie
•        Polarographie
•        Chromatographie
 
3.        Messtechnik:
•        Einführung und Grundbegriffe
•        Über- und Unterdruckmessung
•        Durchflussmessung
•        Konzentrationsmessung
•        Beispielmessgeräte: IDM, Infrarotkamera, Photometer, GC, GPC, HPLC, AAS, PH- Wert Elektrode, Lambda-Sonde,
        Pyranometer, Schleuder-Psychrometer, Thermohygrograph
 
4.        Automatisierungstechnik
•        Automatisierungshierarchie
•        Aufbau einer SPS; CPU, Speicher, Ein-/Ausgabe, Zyklus
•        Senoren und Aktoren
 
5.        Industrie 4.0, IoT
•        Industrie 4.0 in der Verfahrenstechnik
•        TCP/IP, OPC
•        Intelligente Sensoren und Aktoren im IoT


[letzte Änderung 07.05.2019]
Lehrmethoden/Medien:
Skript und Leitfaden zur Vorlesung, Übungsaufgaben zur Vorlesung, Laborversuche

[letzte Änderung 07.05.2019]
Literatur:
Diverse Handbücher,
Quellentexte aus dem Internet
Recknagel- Sprenger- Schramek, Taschenbuch für Heizung und Klimatechnik, Oldenbourg,
Profos, Handbuch der industriellen Messtechnik, Vulkan,
sonstige aktuelle Spezialliteratur (Normen, VDI Richtlinien),
G. Schwedt: Taschenatlas der Analytik.- Stuttgart: T
hieme, G. Schwedt: Analytische Chemie. Stuttgart:
Thime, M. Otto: Analytische Chemie. Weinheim:
Wiley-VCH


[letzte Änderung 07.05.2019]
[Mon Jun  1 01:14:52 CEST 2020, CKEY=maumidv, BKEY=mm2, CID=MAM_19_V_1.07.AMV, LANGUAGE=de, DATE=01.06.2020]