htw saar Piktogramm QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

flag

Meetings, Negotiating and Intercultural Communication

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Meetings, Negotiating and Intercultural Communication
Modulbezeichnung (engl.): Meetings, Negotiating and Intercultural Communication
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2019
Code: MAM_19_A_2.01.MNI
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P241-0065
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2S (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
2
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Englisch/Deutsch
Prüfungsart:
Klausur 120 min.

[letzte Änderung 18.02.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MAM_19_A_2.01.MNI (P241-0065) Engineering und Management, Master, ASPO 01.10.2019 , 2. Semester, Pflichtfach

geeignet für Austauschstudenten mit learning agreement
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 2 Creditpoints 60 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 37.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MAM_19_A_3.02.RWP Reading, Writing and Presenting for Academic Purposes


[letzte Änderung 18.02.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Christine Sick
Dozent/innen: Prof. Dr. Christine Sick

[letzte Änderung 21.03.2019]
Lernziele:
Die Studierenden vertiefen und erweitern in diesem Kurs ihre berufsbezogenen Sprachkenntnisse und Ausdrucksfähigkeiten auf dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens, die sie im Rahmen ihres Bachelor-Studiums erworben haben.
 
Durch die integrierte Schulung der vier Grundfertigkeiten Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechfertigkeit und Schreibfertigkeit vertieft die Lehrveranstaltung auf einem höheren Niveau die Fertigkeiten und Kenntnisse im Bereich der Pragmatik, Lexik und Grammatik insbesondere in den Situationen „Negotiating“ und „Meetings“ sowie „Intercultural Communication“, die für die Studierenden und ihre spätere Berufstätigkeit relevant sind.
 
Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Kurs haben die Studierenden eine „Intercultural awareness“ entwickelt und sind in der Lage, interkulturell bedingte Kommunikationsprobleme und „Critical incidents“ zu erkennen, diese hinsichtlich ihrer Ursachen zu analysieren sowie Empfehlungen für deren Lösung bzw. Vermeidung zu formulieren.
 
Sie beherrschen kommunikativ adäquate Redemittel für mündliche und schriftliche Vertragsverhandlungen sowie Meetings und können diese anwenden, um sowohl schriftlich als auch mündlich erfolgreich einen Vertrag zu verhandeln sowie an Besprechungen teilzunehmen bzw. diese zu leiten.
 
[OE+1+1+2+2+0+1=7]


[letzte Änderung 26.04.2024]
Inhalt:
- How good are your business manners?
- Intercultural communication in business
- Case studies
- Dealing with difficult situations (critical incidents)
- The language of negotiations
- Negotiating a contract (Business correspondence: Writing and understanding requests for quotations, quotations, counter-proposals; negotiating a contract face to face, on the telephone and virtually)
- Preparing a meeting (scheduling a meeting, agenda)
- Introductions and greetings
- Small talk
- Chairing a meeting
- Taking part in a meeting
   
Functional language:
- Polite language
- The language of indirectness
- Expressing an opinion
- Agreeing and disagreeing
- Suggesting
- Giving, accepting, asking for advice
- Criticizing
- Repairing, compensating, explaining
- Metacommunication: Talking about what we mean

[letzte Änderung 26.04.2024]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Lehrmethoden:
Die Lernziele sollen in der Sprachlehrveranstaltung nach dem kommunikativ-pragmatischen Ansatz durch die multimedial unterstützte integrierte Schulung der vier Grundfertigkeiten (Hörverstehen, Leseverstehen, Sprechfertigkeit, Schreibfertigkeit) unter Wiederholung grundlegender Grammatikkapitel und des Grundwortschatzes in freien Selbstlernphasen erreicht werden.
 
Medien:
Zielgruppenspezifisch zusammengestellte Lehr- und Lernmaterialien (Print, Audio, Video), multimediale Lehr- und Lernsoftware

[letzte Änderung 15.04.2019]
Literatur:
Eine ausführliche Liste mit empfohlenen Lehr-/Lernmaterialien wird ausgeteilt.
  
Für das selbstorganisierte Lernen werden u.a. folgende für Studierende der htw saar kostenlose Materialien empfohlen:
 
C. Sick, unter Mitarbeit von M. Lange: TechnoPlus Englisch 2.0. Ein multimediales Sprachlernprogramm für Technisches Englisch und Business English. CD-ROM. EUROKEY.
 
Christine Sick (2015): TechnoPlus Englisch VocabApp (Mobile-Learning-Angebot insbesondere zum Grundwortschatz, alle Niveaustufen), EUROKEY.

[letzte Änderung 15.04.2019]
[Sat Jul 13 03:15:30 CEST 2024, CKEY=mmnaic, BKEY=mm2, CID=MAM_19_A_2.01.MNI, LANGUAGE=de, DATE=13.07.2024]