htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Biometrische und erweiterte statistische Methoden mit SPSS

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Biometrische und erweiterte statistische Methoden mit SPSS
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Medizinische Physik, Master, ASPO 01.04.2019
Code: MP2209.SPSS
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P213-0154
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2V+2F (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 2
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Teilleistungen

[letzte Änderung 11.10.2015]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BMT2520.SPSS (P213-0154, P213-0199) Biomedizinische Technik, Bachelor, ASPO 01.10.2018 , Wahlpflichtfach, medizinisch/technisch, Modul inaktiv seit 18.10.2023
BMT1933 (P213-0154) Biomedizinische Technik, Master, ASPO 01.04.2014 , Wahlpflichtfach, medizinisch/technisch
MP2209.SPSS (P213-0154) Medizinische Physik, Master, ASPO 01.04.2019 , 2. Semester, Wahlpflichtfach, medizinisch/technisch
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
N.N.
Dozent/innen:
Melanie Kaspar, M.Sc.


[letzte Änderung 26.08.2020]
Lernziele:
Dieser Lehrgang soll statistische Methoden der Versuchsplanung und Auswertung
technischer, biologischer und medizinischer Daten vermitteln. Dabei werden Beispiele aus
der Praxis bearbeitet, die es die Teilnehmer befähigen, die Hintergründe zu verstehen und
statistische Verfahren in komplexen Zusammenhängen korrekt anzuwenden und deren
Ergebnisse korrekt zu interpretieren.
Es wird ein Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, Anwendungszusammenhänge
und Risiken gegeben. Die Teilnehmer können am Ende des Kurses mit der Statistik-Software
SPSS umgehen.

[letzte Änderung 11.10.2015]
Inhalt:
1. Biometrie und Epidemiologie- Was ist das?
2. Studiendesign, wichtigste Studientypen
(Randomisierte Studie, Feldstudie, Querschnittsstudie, Kohortenstudie usw. undabhängige und abhängige Stichproben)
3. Einführung in SPSS
4. Bedeutung von Häufigkeiten, Risikoanalyse und Prognose
(Wie häufig tritt eine Krankheit auf? Normalität oder Abweichung? Ist der Patient krank oder gesund? Welche Risikofaktoren bestehen für eine Krankheit? Welche Folgen hat eine Krankheit? Evidenzbasierte Medizin)
5. Toleranzbereiche
6. Statistische Hypothesentests (Nullhypothese, Alternativhypothese, Fehler 1. Art, Fehler 2. Art, statistische Signifikanz, ein- und zweiseitiger Test, Zwei- und Mehrstichprobentests, parametrisch und nicht-parametrisch, Tests für abhängige und unabhängige Stichproben, U.a. t-Tests, Nichtparametrische Verfahren wie z.B. Mann-Whitney-U-, Kruskal-
Wallis- Wilcoxon- und Friedman-Test)
7. Regressionsanalyse (univariat linear und nichtlinear, multivariat, binär logistisch), Logits und Probist, einschließlich Dosis-Wirkungs-Kurven, Fallzahlschätzung
8. ANOVA (Varianzanalyse), Repeated Measures
9. Datentransformation und Residuenanalyse (Varianzhomogenität, Normalverteilung und Lack-of-Fit)
10. Lebensdaueranalyse ( Kaplan-Meier Kurven, Cox- und Parametric-Survival Modell)

[letzte Änderung 11.10.2015]
Literatur:


[noch nicht erfasst]
[Fri Apr 19 18:31:47 CEST 2024, CKEY=bbuesmm, BKEY=mpm, CID=MP2209.SPSS, LANGUAGE=de, DATE=19.04.2024]