htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Mikroprozessortechnik

Modulbezeichnung: Mikroprozessortechnik
Modulbezeichnung (engl.): Microprocessor Technology
Studiengang: Mechatronik/Sensortechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019
Code: MST2.MIC
SWS/Lehrform: 2V+2P (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Praktikum (Prüfungsvorleistung)
Prüfungsart:
Klausur

[letzte Änderung 10.11.2020]
Zuordnung zum Curriculum:
MST2.MIC Mechatronik/Sensortechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019, 5. Semester, Pflichtfach
MST2.MIC Mechatronik/Sensortechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2020, 5. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Sonstige Vorkenntnisse:
Digitaltechnik (MST2.DIG)

[letzte Änderung 10.11.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
MST.SPS SPS, Grundlagen
MST2.MCS Mikrokontroller-Systeme
MST2.SMS Steuerung Mechatronischer Systeme


[letzte Änderung 10.11.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schäfer
Dozent:
Dipl.-Ing. Hans-Joachim Bohr


[letzte Änderung 10.11.2020]
Lernziele:
Die Studierenden verstehen nach erfolgreichem Abschluss des Moduls den Aufbau und die Arbeitsweise eines Mikrocontrollers und seiner Peripherie-Komponenten. Sie sind in der Lage, einfache, hardware-nahe Programme in Assembler und der Hochsprache C zu erstellen. Sie können die Hard- und Software ausführlich in ihrem Zusammenwirken anhand von Beispielen erklären.

[letzte Änderung 10.11.2020]
Inhalt:
1.        Aufbau des 8051-Prozessores
1.1         Blockschaltbild, Gehäuse, Anschlussbelegung
1.2         Taktgenerator, Reset
1.3         CPU und Registerstruktur
1.4         Speicherorganisation, int. und ext. Programmspeicher und Datenspeicher
1.5         System-Bus und Ein/-Ausgabeports
1.6         Aufbau eines Minimalsystems
2.        Programmierung des 8051-Prozessors
2.1         Programmiersprachen
2.2         Befehlsaufbau
2.3         Adressierungsarten
2.4         Befehlsarten und Befehlsübersicht
3.        Assembler-Programmierung
3.1         Aufbau von Programmen
3.2         Programmbeispiele
4.        Interrupts
5.        Digitale Ein-/Ausgabe
6.        Timer/Counter
7.        Serielle Schnittstelle
8.        Ergänzungen beim Infineon C515C
8.1         Interruptsystem und Ports
8.2         serielle Schnittstelle
8.3         A/D-Wandler
8.4         Timer 2 und PWM
9.        Die Hardware im Praktikum
10.      C-Compiler für 8051-Mikrocontroller
11.      C-Programme für 8051-Mikrocontroller


[letzte Änderung 10.11.2020]
Literatur:
vom Berg, B.: Das 8051er Praktikumsbuch, Elektor-Verlag
Brinkschulte, U. / Ungerer, T.: Mikrocontroller und Mikroprozessoren, Springer-Verlag
Müller, H. / Walz, L.: Elektronik 5: Mikroprozessortechnik, Vogel-Verlag
Schaaf, B.: Mikrocomputertechnik mit Mikrocontrollern der Familie 8051,  Hanser-Verlag
Walter, J., Mikrocomputertechnik mit der 8051-Controller-Familie, Springer-Verlag
Wüst, K.: Mikroprozessortechnik, Vieweg-Verlag
N.N., C500, Microcontroller Family, Architecture and Instruction Set, Siemens
N.N., C515C, 8-Bit CMOS Microcontroller, Siemens


[letzte Änderung 10.11.2020]
[Sat Jul 24 10:32:12 CEST 2021, CKEY=m3MST2.MIC, BKEY=mst3, CID=MST2.MIC, LANGUAGE=de, DATE=24.07.2021]