htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Die Bedeutung von Biographie, Lebenswelten und sozialen Netzwerken

Modulbezeichnung: Die Bedeutung von Biographie, Lebenswelten und sozialen Netzwerken
Studiengang: Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2012
Code: BAP3302
SWS/Lehrform: 4S (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
-
Prüfungsart:
Studienleistung (Fallreflexion)
Zuordnung zum Curriculum:
BAP3302 Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2012, 3. Semester, Pflichtfach, Modul inaktiv seit 13.04.2015
BAP3302 Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2014, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BAP1102 Wahrnehmung, Kommunikation, Beziehung
BAP1203 Instrumente pflegerischen Handelns
BAP2102 Kranke und Pflegebedürftige verstehen
BAP2204 Pflege in ausgewählten Phasen der Lebensspanne


[letzte Änderung 13.04.2015]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BAP1504 Reflexion und Fallverstehen
BAP3505 Ethisch reflektiert und rechtlich sicher handeln
BAP4503 Prävention
BAP6701 Pädagogisches Handeln in der Pflege II
BAP7601. Übernahme heilkundlicher Tätigkeiten (Diagnosebezogen)
BAP7702. Übernahme heilkundlicher Tätigkeiten II (Diagnose- und Prozedurenbezogen)
BAP8505 Praxismodul V


[letzte Änderung 05.08.2015]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Christine Dörge
Dozent:
Prof. Dr. Christine Dörge
Prof. Dr. Susanne Grundke


[letzte Änderung 13.04.2015]
Lernziele:
Die Studierenden…
• können komplexe Problemfelder pflegerischen Handelns auf Grundlage einer biopsychosozialen (ganzheitlichen) Betrachtungsweise erschließen und richten ihr Handeln danach aus;
• sind zur (interdisziplinären) Bearbeitung der individuellen Fallproblematik des Patienten/Pflege-bedürftigen unter Beachtung biografsicher, kultureller, religiöser, altersspezifischer und sozialer Aspekte in der Lage.


[letzte Änderung 30.06.2020]
Inhalt:
1. Lebensalterorientierte Alltagsgestaltung
2. Kultursensibilität im pflegerischen Kontext

[letzte Änderung 21.10.2014]
Lehrmethoden/Medien:
Seminaristischer Unterricht, Gruppenarbeit
 


[letzte Änderung 21.10.2014]
Sonstige Informationen:
Selbststudium:
Literaturrecherche und -studium

[letzte Änderung 21.10.2014]
Literatur:
 
Die Dozenten reichen den Studierenden eine aktuelle Literaturliste aus.

[letzte Änderung 30.06.2020]
[Mon Jul 13 07:55:06 CEST 2020, CKEY=pdbvblu, BKEY=pf, CID=BAP3302, LANGUAGE=de, DATE=13.07.2020]