htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

Ernähren und Ruhen

Modulbezeichnung: Ernähren und Ruhen
Studiengang: Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2014
Code: BAP2203
SWS/Lehrform: 6S (6 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 6
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
-
Prüfungsart:
Klausur

[letzte Änderung 30.11.2012]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
BAP2203 Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2012, 2. Semester, Pflichtfach, Modul inaktiv seit 13.04.2015
BAP2203 Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2014, 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 90 Veranstaltungsstunden (= 67.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 112.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BAP1101 Pflege als Profession und Propädeutik
BAP1102 Wahrnehmung, Kommunikation, Beziehung
BAP2101 Bewegung und Körperpflege
BAP2102 Kranke und Pflegebedürftige verstehen
BAP8101 Praxismodul I


[letzte Änderung 30.06.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BAP2305 Kuratives Handeln in der Pflege I- akute Innere Medizin, Infektionskrankheiten, Notfallmedizin
BAP2406 Kuratives Handeln in der Pflege II - chirurgische und medikamentöse Versorgung
BAP3302 Die Bedeutung von Biographie, Lebenswelten und sozialen Netzwerken
BAP3505 Ethisch reflektiert und rechtlich sicher handeln
BAP5301 Kooperativ handeln
BAP5602 Versorgungsprozesse organisieren und steuern - Case Management
BAP8303 Praxismodul III
BAP8404 Praxismodul IV
BAP8505 Praxismodul V


[letzte Änderung 01.12.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Christine Dörge
Dozent:
htwsaar intern


[letzte Änderung 30.06.2020]
Lernziele:
Die Studierenden kennen
• Pathogenese, Krankheitsverlauf und Therapie häufiger urologischer und gastroenterologischer Erkrankungen;
• Pathogenese und Therapie von Ein- und Durchschlafstörungen;
• Pflegerische Interventionen, Patienten/Pflegebedürftige und deren Bezugspersonen bei der Ernährung, Ausscheidung und gesundem Schlaf beratend, anleitend sowie auch in vollständiger Übernahme zu unterstützen;
• psychosoziale, soziokulturelle und religiöse Einflussfaktoren auf Ernährung und Schlaf.


[letzte Änderung 30.06.2020]
Inhalt:
1. Grundlagen der Physiologie und Pathologie
2. Pflegeschwerpunkt Ernährung
3. Pflegeschwerpunkt Ausscheidung
4. Schlafen und Ruhen

[letzte Änderung 20.10.2014]
Lehrmethoden/Medien:
Seminaristischer Unterricht, Gruppengespräch/-arbeit, Partnerarbeit, Selbsterfahrung, praktische Übungen

[letzte Änderung 20.10.2014]
Sonstige Informationen:
Selbststudium:
Literaturrecherche und -studium

[letzte Änderung 20.10.2014]
Literatur:
Die Dozenten reichen den Studierenden eine aktuelle
Literaturliste aus.

[letzte Änderung 30.06.2020]
[Wed Oct 20 21:47:22 CEST 2021, CKEY=peur, BKEY=pf2, CID=BAP2203, LANGUAGE=de, DATE=20.10.2021]