htw saar Piktogramm
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Reflexion und Fallverstehen

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Reflexion und Fallverstehen
Modulbezeichnung (engl.): Case Studies in Nursing and Care: Critical Reflection and Understanding
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2014
Code: BAP1504
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P311-0107
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
6S (6 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
6
Studiensemester: 5
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Erforderliche Studienleistungen (gemäß ASPO):
Kritisch-rekonstruktive Fallarbeit mit Präsentation/ Diskussion
Prüfungsart:
Fallbesprechung

[letzte Änderung 30.06.2020]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

BAP1504 (P311-0107) Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2012 , 5. Semester, Pflichtfach
BAP1504 (P311-0107) Pflege, Bachelor, ASPO 01.10.2014 , 5. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 90 Veranstaltungsstunden (= 67.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 6 Creditpoints 180 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 112.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BAP1101 Pflege als Profession und Propädeutik
BAP1102 Wahrnehmung, Kommunikation, Beziehung
BAP1203 Instrumente pflegerischen Handelns
BAP2102 Kranke und Pflegebedürftige verstehen
BAP2204 Pflege in ausgewählten Phasen der Lebensspanne
BAP3302 Die Bedeutung von Biographie, Lebenswelten und sozialen Netzwerken
BAP4301 Soziale und gesellschaftliche Bedingungen pflegerischen Handelns
BAP5301 Kooperativ handeln


[letzte Änderung 14.04.2022]
Sonstige Vorkenntnisse:
Modulinhalte vorangegangener Semester

[letzte Änderung 30.06.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BAP6601 Pädagogisches Handeln in der Pflege I
BAP6701 Pädagogisches Handeln in der Pflege II


[letzte Änderung 01.12.2020]
Modulverantwortung:
Studienleitung
Dozent:
htwsaar intern


[letzte Änderung 14.04.2022]
Lernziele:
Die Studierenden…
• besitzen ausbaufähiges und transferfähiges Wissen über methodengeleitetes Fallverstehen;
• verinnerlichen die Systematik hermeneutischen Fallverständnisses als Grundvoraussetzung für pflegeprofessionelles Handeln;
• nehmen eine fragende, selbstreflexive Haltung hinsichtlich der singulär-fallspezifischen Besonderheiten der Patienten/Pflegebedürftigen ein.

[letzte Änderung 30.06.2020]
Inhalt:
1. Paradoxien professionellen Handelns
2. Hermeneutisches Fallverständnis
3. Angewandtes Fallverstehen

[letzte Änderung 22.10.2014]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Gruppenarbeit, Partnerarbeit, problemorientiertes Lernen/Fallarbeit,
 


[letzte Änderung 30.06.2020]
Sonstige Informationen:
Selbststudium:
Fallanalyse


[letzte Änderung 22.10.2014]
Literatur:
  
Die Dozenten reichen den Studierenden eine aktuelle Literaturliste aus.


[letzte Änderung 30.06.2020]
[Wed Feb  8 08:44:05 CET 2023, CKEY=pruf, BKEY=pf2, CID=BAP1504, LANGUAGE=de, DATE=08.02.2023]