htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Controlling- und Finanzierungsinstrumente

Modulbezeichnung: Controlling- und Finanzierungsinstrumente
Studiengang: Sicherheitsmanagement, Master, ASPO 01.10.2013
Code: MSSM 330
SWS/Lehrform: 2VU (2 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 3
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur (90 Minuten)
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 30 Veranstaltungsstunden (= 22.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 127.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Susan Pulham
Dozent:
Prof. Dr. Susan Pulham


[letzte Änderung 13.05.2016]
Lernziele:
Die Studierenden kennen die Aufgaben des strategischen und operativen Controllings und können diese in den Kontext des Gesamtunternehmens einordnen. Sie beherrschen die grundlegenden Begriffe und Techniken der Kosten- und Deckungsbeitragsrechnung. Aufbauend auf diesen Kenntnissen können sie betriebswirtschaftliche Auswertungen lesen und beurteilen. Sie können die wichtigsten Instrumente des strategischen Controllings anwenden und verstehen ihre Bedeutung vor dem Hintergrund des Risikomanagements eines Unternehmens. Die Studierenden können die Vorteilhaftigkeit von Investitionen bewerten und verstehen die Bewertungsgrundsätze, die den Urteilen zugrundeliegen. Sie verfügen über einen Überblick der wichtigsten Finanzierungsmöglichkeiten eines Unternehmens und können den Einsatz der einzelnen Instrumente beurteilen.

[letzte Änderung 15.10.2012]
Inhalt:
- Planung, Entscheidung, Kontrolle
  - Shareholder Value
  - Strategische, taktische und operative Planung
  - Menschliches Entscheidungsverhalten
  - Grundprinzipien der Kontrolle
- Kostenrechnung
  - Kostenartenrechnung
  - Kostenstellenrechnung
  - Kostenträgerrechnung
  - Innerbetriebliche Leistungsverrechnung
  - Prozesskostenrechnung
- Controlling
  - Steuerungsinstrumente des Controllings
  - Balanced Scorecard
  - Economic Value Added
  - Budgetierung
- Investitionsbewertungen
  - Statische Kalküle
  - Dynamische Kalküle
  - Markteffizienz
- Finanzierungsinstrumente
  - Arten der Finanzierung
  - Kapitalmärkte

[letzte Änderung 15.10.2012]
Lehrmethoden/Medien:
Leinwandprojektion, Vorlesungsunterlagen

[letzte Änderung 15.10.2012]
Literatur:
- Bierle, K.: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Saarbrücken 2002.
 
- Coenenberg, A.G.: Kostenrechnung und Kostenanalyse, Landsberg a.L.1999.
 
- Fiedler, R.: Einführung in das Controlling, München 1998.
 
- Freidank, C.-C.: Kostenrechnung, München/Wien 2001.
 
- Glaser, H.: „Prozesskostenrechnung – Darstellung und Kritik“, in: ZfbF 1992, S. 275-288.
 
- Gleißner, W.: Grundlagen des Risikomanagements im Unternehmen, München 2008.
 
- Graßhoff, J.: Betriebliches Rechnungswesen und Controlling, Band 2, Hamburg 2001.
 
- Haberstock, L.: Kostenrechnung I, Berlin 2008.
 
- Haberstock, L.: Kostenrechnung II, Berlin 2008.
 
- Horváth, P.: Controlling, München 2009.
 
- Plinke, W: Industrielle Kostenrechnung, Berlin u.a. 2000.
 
- Preißner, A.: Praxiswissen Controlling, München, Wien 1999.
 
- Reichmann, T.: Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten, München 1997.
 
- Vollmuth, H.J.: Controlling-Instrumente von A-Z, München 2000.
 
- Von Nitzsch, R.: Entscheidungslehre, Aachen 2011.
 
- Zell, M.: Kosten- und Performance Management, Wiesbaden 2008.
 
- Ziegenbein, K.: Controlling, 1998.

[letzte Änderung 15.10.2012]
[Mon Jun  1 04:11:07 CEST 2020, CKEY=scuf, BKEY=shm, CID=MSSM 330, LANGUAGE=de, DATE=01.06.2020]