htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:

Theorien und Konzepte der Pädagogik der Kindheit

Modulbezeichnung: Theorien und Konzepte der Pädagogik der Kindheit
Studiengang: Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, Bachelor, ASPO 01.10.2010
Code: SP-11a
SWS/Lehrform: 2V+4S (6 Semesterwochenstunden, kumuliert)
ECTS-Punkte: 8
Studiensemester: 3
Dauer: 2 Semester
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Aktive Mitarbeit
SP-11a.1: Klausur
SP-11a.2: Seminarbeitrag (nb)
SP-11a.3: Seminarbeitrag (nb)
Zuordnung zum Curriculum:
SP-11a Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit, Bachelor, ASPO 01.10.2010, 3. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 90 Veranstaltungsstunden (= 67.5 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 8 Creditpoints 240 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 172.5 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
N.N.
Dozent: N.N.

[letzte Änderung 23.10.2016]
Lernziele:


[noch nicht erfasst]
Inhalt:
SP-11a.1:
In der Vorlesung werden ausgehend von aktuellen Diskursen zur Kindheitsforschung grundlegende theoretische Positionen, Konzepte und Ansätze der Pädagogik der Kindheit dargestellt und in ihrer historischen Bedeutung, wie auch in ihrer Relevanz für aktuelle Diskussionen erörtert. Die Entstehung und Entwicklung der institutionellen Kindertagesbetreuung in Deutschland sowie deren Verortung in der Sozialpädagogik sind bis heute bestimmende Faktoren, die professionstheoretisch, wie konzeptionell bedeutsam sind. Aktuelle Konzepte, wie Early Excellence Centre (EEC) oder Familienzentren, die nicht nur Kinder, sondern die Familien in den Mittelpunkt der Pädagogik stellen, greifen gesamtgesellschaftliche Veränderungen auf und kennzeichnen eine Veränderung der professionellen Praxis. Internationale Diskurse zur Kindheitsforschung, aber auch zum professionellen Bildungsverständnis, werden im Rahmen der Vorlesung aufgegriffen, um deren Bedeutung für die bildungspolitischen Diskurse zu Pädagogik der (frühen) Kindheit zu diskutieren.
 
SP-11a.2:
Aufbauend auf der Vorlesung SP-11a.1 findet im Rahmen des Seminars eine Vertiefung und Schwerpunktsetzung statt. Vor dem Hintergrund der Diskurse zu Partizipation in Kindertagesstätten soll unter anderem diskutiert werden, welche Möglichkeiten die Konzepte für Kinder und Eltern bieten und welche Anforderungen damit an das professionelle Handeln der pädagogischen Fachkräfte verbunden sind. Ausgehend von den theoretischen Diskussionen können einzelne Exkursionen in Kindertageseinrichtungen stattfinden.
 
SP-11a.3:
In diesen Seminaren findet eine Vertiefung der Thematik, anhand verschiedener Themenschwerpunkt, statt.


[letzte Änderung 05.11.2016]
Literatur:


[noch nicht erfasst]
[Thu May 28 00:08:34 CEST 2020, CKEY=stukdpd, BKEY=sp, CID=SP-11a, LANGUAGE=de, DATE=28.05.2020]