htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
Lernziele hervorheben XML-Code

Praktische Studienphase

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Praktische Studienphase
Modulbezeichnung (engl.): Work Experience Phase
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Umweltingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021
Code: UI-PRA
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
S251-0038, S251-0040
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
1V (1 Semesterwochenstunde)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
22
Studiensemester: 4
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Bericht - 15 DIN A4 Seiten; Vortrag - 15 Minuten

[letzte Änderung 13.03.2024]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

MAB_19_A_6.01.PRA (S241-0275) Maschinenbau/Verfahrenstechnik, Bachelor, ASPO 01.10.2019 , 6. Semester, Pflichtfach
UI-PRA (S251-0038, S251-0040) Umweltingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021 , 4. Semester, Pflichtfach
UI-PRA (S251-0038, S251-0040) Umweltingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2023 , 4. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 15 Veranstaltungsstunden (= 11.25 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 22 Creditpoints 660 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 648.75 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Studienleitung
Dozent/innen: Studienleitung

[letzte Änderung 07.08.2019]
Lernziele:
Die Studierenden erlangen Kenntnisse über das breite Berufsbild des Umweltingenieurs in Ingenieurbüros, Aufsichtsbehörden, kommunalen Verwaltungen, Verkehrsunternehmen sowie bei Energieversorgern, Versicherungen, Produktions- und Technologiefirmen und in Forschungseinrichtungen.
Sie sind in der Lage ihre bisher erworbenen Fähigkeiten und Talente durch konstruktive Mitarbeit bei ingenieurmäßigen oder forschungsorientierten Aufgabenstellungen in konkreten beruflichen Situationen einzubringen.
Sie können mit den innerbetrieblichen Zusammenhängen in Bezug auf Organisation sowie administrativen und technischen Abläufen umgehen. Darüber hinaus sind sie in die sozialen Strukturen der Arbeitssituationen eingebunden.
Die Studierenden sind aufgrund einer tieferen Auseinandersetzung und Reflektion mit den Tätigkeiten im Praktikum in der Lage, die erlangten Kenntnisse in einem Praktikumsbericht zu verfassen. Mit der abschließenden Präsentation zeigen die Studierenden, dass sie über ein Schwerpunktthema des Praktikums einem Publikum einen technischen Sachverhalt vermitteln können.

[letzte Änderung 13.03.2024]
Inhalt:
je nach Themenstellung und Institution, in der die Praxisphase absolviert wird.

[letzte Änderung 28.04.2019]
Literatur:
Themenabhängig

[letzte Änderung 18.02.2020]
[Sun May 19 22:00:05 CEST 2024, CKEY=mpr, BKEY=ut, CID=UI-PRA, LANGUAGE=de, DATE=19.05.2024]