htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Einführung BWL

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Einführung BWL
Modulbezeichnung (engl.): Introduction to Business Administration
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2017
Code: BBABW-110
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P420-0057
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 1
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur (90 Min/Wdh semesterweise)

[letzte Änderung 03.04.2014]
Prüfungswiederholung:
Informationen bzgl. der Prüfungswiederholung (jährlich oder semesterweise) finden Sie verbindlich in der jeweiligen ASPO Anlage.
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 130 Stunden (26 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 85 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
BBABW-310 Personal und Organisation
BBABW-610 Vertiefung Human Resource Management
BBABW-630 Workshop - aktuelle Themen der Betriebswirtschaft


[letzte Änderung 24.03.2020]
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Petra Garnjost
Dozent/innen:
Prof. Dr. Wolfgang Appel


[letzte Änderung 23.03.2020]
Lernziele:
Die Studierenden sind am Ende der Veranstaltung in der Lage,
- die Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre zu verstehen und korrekt zu verwenden,
- den Grundaufbau von Unternehmen darzustellen und verschiedene Geschäftsmodelle zu charakterisieren,
- die Rahmenbedingungen unternehmerischen Handelns zu benennen und für einzelne Unternehmen zu erklären,
- zentrale Aspekte nachhaltigen Wirtschaftens zu benennen und auf Fallbeispiele anzuwenden,
- verschiedene Indikatoren zur Messung des Unternehmenserfolges zu erklären und zu berechnen,
- den Prozess der Unternehmensführung zu erklären und auf einfache Beispiele anzuwenden,
- konstitutive Unternehmensentscheidungen anhand von zentralen Entscheidungskriterien für einfache Unternehmensbeispiele zu treffen und zu begründen.
 


[letzte Änderung 23.03.2020]
Inhalt:
1. Grundbegriffe und elementare Zusammenhänge der BWL
- Wirtschaftliches Handeln als betrachtungsgegenstand
- Das Funktionsmodell
 
2. Unternehmerisches Handeln
- Rahmenbedingungen für unternehmerisches Handeln
- Nachaltigkeit
- Aktuelle Herausforderungen: Digitale Transformation
 
3. Unternehmenserfolg
- Der betriebliche Transformationsprozess
- Das Geschäftsmodell als Leitidee
- Wertschöpfung: Quellen und Verwendung
- Ergebnisse der unternehmerischen Tätigkeit (Indikatoren des Unternehmenserfolgs)
 
4. Grundzüge der Unternehmensführung
- Aufgaben der Unternehmensführung
- Zielsysteme der Unternehmung
- Gründzüge der Unternehmensplanung
- Gründzüge der Unternehmenssteuerung und- kontrolle
 
5. Entscheidungen
- Bedeutung von Entscheidungen im Unternehmen
- Der Entscheidungsprozess
- Kriterien bei der Rechtsformwahl
- Unternehmensverbindungen
- Standortwahl


[letzte Änderung 23.03.2020]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Vorlesung, Übungen, Fallstudien und Quizfragen

[letzte Änderung 23.03.2020]
Literatur:
- Olfert, H. / Rahn H.J.: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., Ludwigshafen.
- Schmalen, Helmut: Grundlagen und Probleme der Betriebswirtschaft, akt. Aufl., Köln.
- Schierenbeck, Henner, Wöhle, Claudia: Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., Verlag Oldenbourg.
- Thommen, J.-P. / Achleitner, A.-K.: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., Wiesbaden.
- Vahs, Dietmar, Jan Schäfer-Kunz: Einführung in die Betriebswirtschaft, akt. Aufl., Verlag Schäffer-Poeschel.
- Wöhe, Günter: Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, akt. Aufl., München.


[letzte Änderung 23.03.2020]
[Tue Feb 27 17:40:08 CET 2024, CKEY=web, BKEY=wbb2, CID=BBABW-110, LANGUAGE=de, DATE=27.02.2024]