htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag

Workshop - aktuelle Themen der Betriebswirtschaft

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Workshop - aktuelle Themen der Betriebswirtschaft
Modulbezeichnung (engl.): Workshop on Issues of Current Interest in Business Administration
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Betriebswirtschaft, Bachelor, ASPO 01.10.2017
Code: BBABW-630
SAP-Submodul-Nr.:
Die Prüfungsverwaltung mittels SAP-SLCM vergibt für jede Prüfungsart in einem Modul eine SAP-Submodul-Nr (= P-Nummer). Gleiche Module in unterschiedlichen Studiengängen haben bei gleicher Prüfungsart die gleiche SAP-Submodul-Nr..
P420-0392, P420-0393, P420-0394
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
4V (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 6
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Schriftliche Ausarbeitung mit Präsentation

[letzte Änderung 09.04.2014]
Prüfungswiederholung:
Informationen bzgl. der Prüfungswiederholung (jährlich oder semesterweise) finden Sie verbindlich in der jeweiligen ASPO Anlage.
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 130 Stunden (26 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 85 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
BBABW-110 Einführung BWL


[letzte Änderung 24.03.2020]
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Malte Beinhauer
Dozent/innen: Prof. Dr. Malte Beinhauer

[letzte Änderung 01.10.2016]
Lernziele:
Die Studierenden sollen am Ende der Veranstaltung in der Lage sein:
- aktuelle Themenbereiche der Betriebswirtschaftslehre wissenschaftlich zu bearbeiten und darzustellen
- grundlegender Begriffe der Betriebswirtschaftslehre in realen und aktuellen Situationen einzuordnen
- wirtschaftliche Konzepte in Bereichen wie Unternehmensführung, strategische und operative Planung sowie Überwachung und Entscheidungstheorie erkennen
- betriebswirtschaftlichen Konzepte und erlernten Instrumente in den verschiedenen Teilbereichen praktisch anzuwenden
- sich an einer wirtschaftswissenschaftlichen Fachdiskussion zu beteiligen
- wissenschaftliche Ansätze zu durchdringen und gegeneinander abzuwägen
- Schlussfolgerungen aus der Anwendung der erlernten Konzepte und Instrumente zu ziehen
- eine allgemeine Vertiefung der Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen Sachverhalten zu erlangen
 
Fachkompetenz:
Die Studierenden verfügen über umfassende Kenntnisse über Begriff, Entwicklung, Bedeutung, Inhalt und Vorgehen des jeweiligen aktuellen Themenkomplexes
  
Methodenkompetenz:
Bestimmung und Übertragung theoretischer Ansätze und Methoden zur Lösung ausgewählter Projektpraxisfragestellungen, bspw. aus der IT-Branche oder anderen ausgewählten Branchen.
Vertiefung des transdisziplinären und strukturierten Denkens.
  
Sozialkompetenz:
Die Studierenden vertiefen ihre Kenntnisse über Interaktion, Kommunikation, Motivation und Moderation in der Teamarbeit. Ihr Einfühlungs-, Kommunikations-, Verhandlungs- und Argumentationsvermögen ist gestärkt.


[letzte Änderung 24.03.2020]
Inhalt:
- es ist vorgesehen, die Themengebiete regelmäßig zu wechseln und  Diskussionsschwerpunkte auf aktuelle und interessante Themenfelder aus dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre zu legen
-es soll bezüglich betriebswirtschaftlicher Herausforderungen in aktuellen Themen und Bearbeitung von Fallstudien bzgl. dieses Themas sensibilisiert werden
- Diskussion aktueller Fallstudien.


[letzte Änderung 24.03.2020]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Workshop mit mündlichen Vorträgen und Fachdiskussionen. Evtl. Gruppenarbeit, Präsentation, aktuelle Forschungsbeiträge.

[letzte Änderung 24.03.2020]
Literatur:
Abhängig von der gewählten Thematik; wird mit der Workshop-Ankündigung bekannt gegeben.

[letzte Änderung 24.03.2020]
[Sun Apr 14 02:34:07 CEST 2024, CKEY=wwxatdb, BKEY=wbb2, CID=BBABW-630, LANGUAGE=de, DATE=14.04.2024]