htw saar
Zurück zur Hauptseite

Version des Moduls auswählen:
XML-Code

flag flag


Complementary Basics of Engineering

Modulbezeichnung: Complementary Basics of Engineering
Modulbezeichnung (engl.): Complementary Basics of Engineering
Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021
Code: WIB21-WPM-T-100
SWS/Lehrform: 2SU+2S (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte: 5
Studiensemester: 5
Pflichtfach: nein
Arbeitssprache:
Englisch
Prüfungsart:
Schriftliche Ausarbeitung (90% der Gesamtbewertung) mit Präsentation (10% der Gesamtbewertung)

[letzte Änderung 11.02.2020]
Prüfungswiederholung:
Informationen bzgl. der Prüfungswiederholung (jährlich oder semesterweise) finden Sie verbindlich in der jeweiligen ASPO Anlage.
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
WIBAS-450/550-M2i Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2007, 4. Semester, Wahlpflichtfach, technisch
WIBASc-525-625-Ing16 (P450-0017) Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2013, 5. Semester, Wahlpflichtfach, technisch
WIB21-WPM-T-100 Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021, 5. Semester, Wahlpflichtfach, technisch

geeignet für Austauschstudenten mit learning agreement
Arbeitsaufwand:
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Alexander Hamman, M.Sc.
Dozent: Alexander Hamman, M.Sc.

[letzte Änderung 09.02.2022]
Lernziele:
Studierende, die dieses Modul erfolgreich abgeschlossen haben, können:
•       ausreichende Erfahrung anwenden, um englische Fachliteratur zu recherchieren, analysieren und auf themenbezogene Qualität zu bewerten, um eine schriftliche Ausarbeitung mit Präsentation zu erstellen
•       eigenständig eine englischsprachige, wissenschaftliche Seminararbeit mit anschließender Präsentation verfassen
•       ausreichend Erfahrung mit LaTeX aufweisen, um wissenschaftliche Arbeiten mit vorgegebenem Template anzufertigen und bei auftretenden technischen Problemen Lösungen adäquat zu entwickeln
•       grundlegende Techniken anwenden, um neu erlangter Kenntnisse zu vermitteln
•       mit grundlegendem englischen Fachvokabular in verschiedenen naturwissenschaftlichen und technischen Disziplinen umgehen
 


[letzte Änderung 03.01.2020]
Inhalt:
1.      Vorbereitung des Seminars:
        1.1     Einführung in LaTeX
        1.2     Nutzung von BibTex
        1.3     Hinweise zu Eigenarten und Problemen der LaTeX Umgebung TeXnicCentre
        1.4     Klärung der besonderen Rahmenbedingungen insbesondere bezüglich amerikanischer Templates.
 
2.      Durchführung der Seminararbeit:
         Der Teilnehmer/die Teilnehmerin liest und arbeitet sich eigenständig in ein gegebenes Thema ein und gibt die
         Erkenntnisse nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer wissenschaftlicher Arbeit wieder.
 
3.      Inhalte der Seminare:
         Die Themen der Seminare umfassen unter anderem die Bereiche
        3.1     Mechanical Engineering
        3.2     Electrical Engineering
        3.3     Civil Engineering
        3.4     Energy Engineering
        3.5     Environmental Engineering or
        3.6     Software Engineering
 
Allen Themen gemein ist die Tatsache, dass deren Inhalte maximal marginal im aktuellen Curriculum angesprochen werden.


[letzte Änderung 03.01.2020]
Literatur:
•       Murray, N. / Beglar, D.: Writing dissertations and theses; Prentice Hall International (25. Juni 2009)
•       Schlosser, J.: Wissenschaftliche Arbeiten schreiben mit LaTeX; Heidelberg [u.a.]: mitp-Verl., 2014
•       Weitere Literatur wird in Abhängigkeit der aktuellen Themen in der Veranstaltung gegeben.


[letzte Änderung 03.01.2020]
[Thu Aug 18 09:59:15 CEST 2022, CKEY=wcboe, BKEY=wi3, CID=WIB21-WPM-T-100, LANGUAGE=de, DATE=18.08.2022]