htw saar QR-encoded URL
Zurück zur Hauptseite Version des Moduls auswählen:
XML-Code


Beschaffung und Logistik

Modulbezeichnung:
Bezeichnung des Moduls innerhalb des Studiengangs. Sie soll eine präzise und verständliche Überschrift des Modulinhalts darstellen.
Beschaffung und Logistik
Studiengang:
Studiengang mit Beginn der Gültigkeit der betreffenden ASPO-Anlage/Studienordnung des Studiengangs, in dem dieses Modul zum Studienprogramm gehört (=Start der ersten Erstsemester-Kohorte, die nach dieser Ordnung studiert).
Digital Business und IT, Bachelor, ASPO 01.10.2023
Code: WINF-B23-210
SWS/Lehrform:
Die Anzahl der Semesterwochenstunden (SWS) wird als Zusammensetzung von Vorlesungsstunden (V), Übungsstunden (U), Praktikumsstunden (P) oder Projektarbeitsstunden (PA) angegeben. Beispielsweise besteht eine Veranstaltung der Form 2V+2U aus 2 Vorlesungsstunden und 2 Übungsstunden pro Woche.
2V+2U (4 Semesterwochenstunden)
ECTS-Punkte:
Die Anzahl der Punkte nach ECTS (Leistungspunkte, Kreditpunkte), die dem Studierenden bei erfolgreicher Ableistung des Moduls gutgeschrieben werden. Die ECTS-Punkte entscheiden über die Gewichtung des Fachs bei der Berechnung der Durchschnittsnote im Abschlusszeugnis. Jedem ECTS-Punkt entsprechen 30 studentische Arbeitsstunden (Anwesenheit, Vor- und Nachbereitung, Prüfungsvorbereitung, ggfs. Zeit zur Bearbeitung eines Projekts), verteilt über die gesamte Zeit des Semesters (26 Wochen).
5
Studiensemester: 2
Pflichtfach: ja
Arbeitssprache:
Deutsch
Prüfungsart:
Klausur

[letzte Änderung 07.05.2021]
Verwendbarkeit / Zuordnung zum Curriculum:
Alle Studienprogramme, die das Modul enthalten mit Jahresangabe der entsprechenden Studienordnung / ASPO-Anlage.

WIB21-210 (P450-0280) Wirtschaftsingenieurwesen, Bachelor, ASPO 01.10.2021 , 2. Semester, Pflichtfach
WINF-B23-210 Digital Business und IT, Bachelor, ASPO 01.10.2023 , 2. Semester, Pflichtfach
Arbeitsaufwand:
Der Arbeitsaufwand des Studierenden, der für das erfolgreiche Absolvieren eines Moduls notwendig ist, ergibt sich aus den ECTS-Punkten. Jeder ECTS-Punkt steht in der Regel für 30 Arbeitsstunden. Die Arbeitsstunden umfassen Präsenzzeit (in den Vorlesungswochen), Vor- und Nachbereitung der Vorlesung, ggfs. Abfassung einer Projektarbeit und die Vorbereitung auf die Prüfung.

Die ECTS beziehen sich auf die gesamte formale Semesterdauer (01.04.-30.09. im Sommersemester, 01.10.-31.03. im Wintersemester).
Die Präsenzzeit dieses Moduls umfasst bei 15 Semesterwochen 60 Veranstaltungsstunden (= 45 Zeitstunden). Der Gesamtumfang des Moduls beträgt bei 5 Creditpoints 150 Stunden (30 Std/ECTS). Daher stehen für die Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung zusammen mit der Prüfungsvorbereitung 105 Stunden zur Verfügung.
Empfohlene Voraussetzungen (Module):
Keine.
Als Vorkenntnis empfohlen für Module:
Modulverantwortung:
Prof. Dr. Udo Venitz
Dozent/innen: Prof. Dr. Udo Venitz

[letzte Änderung 24.07.2023]
Lernziele:
Studierende, die dieses Modul erfolgreich abgeschlossen haben, können:
die Effizienzpotenziale der Logistik – insbesondere der Beschaffungslogistik – erkennen und gezielt nutzen
die gängigen Methoden eines konventionellen Einkaufes wiedergeben
vor diesem Hintergrund die zusätzlichen Effizienzpotenziale eines JIT-Einkaufes verstehen und diese anwenden
die Kompetenz zur Auswahl und Einsatz des transportoptimalen Verkehrsträgers in der Beschaffung einsetzen
Kennen die technischen und organisatorischen Instrumente der Produktions- und Lagerlogistik und können diese zielgerichtet einsetzen
sind mit den distributionslogischen Gestaltungsalternativen vertraut
beherrschen ausgewählte distributionslogistische Optimierungsansätze (Tourenplanung, Travelling Salesman,…)


[letzte Änderung 10.05.2021]
Inhalt:
1.        Grundlagen
2.        Beschaffungslogistik        
  2.1     Bedarfsermittlung
  2.2     Klassische Beschaffung
  2.3     Produktionssynchrone Beschaffung
3.    Transportlogistik
  3.1     Werkverkehr vs. Gewerblicher GV
  3.2     Alternative Verkehrsträger (Bahn, Binnenschiff, Seeschiff, Luftfracht)
4.    Produktions- und Lagerlogistik
  4.1.    Technische Systeme
  4.2.    Organisatorische Systeme
5.    Distributionslogistik
  5.1 Gestaltung von Distributionssystemen
  5.2.Distributionslogistische Optimierungsansätze      
 
Zu allen Aspekten sind Übungen und Fallbeispiele integriert.


[letzte Änderung 10.05.2021]
Weitere Lehrmethoden und Medien:
Beamer-Präsentation, Flip-Chart, Folien, Tafel.
Die Veranstaltung wird durch eine regelmäßig überarbeitete elektronische Präsentation unterstützt, die den Studierenden auch als elektronisches Skript zur Verfügung steht. Fallweise illustrieren Videosequenzen während der Veranstaltung das Erlernte.


[letzte Änderung 10.05.2021]
Literatur:
Ehrmann, H: Kompakt Training Logistik; Kiehl Verlag; 7. Auflage; 2019
Gudehus, T: Logistik I + II; Springer Verlag; 2012
Günther/Tempelmeier: Produktion und Logistik; 12. Auflage; Springer, 2016
Koether, R. u.a: Taschenbuch der Logistik; 5. Auflage; Hanser; 2018
Krampf, P.: Beschaffungsmanagement; 3. A; Verlag Vahlen; 2020
Martin, H.: Transport- und Lagerlogistik; 10. Auflage; Vieweg; 2016
Moser, K.: Technische Kaufleute Beschaffung, Produktion & Logistik; 2. Auflage; KLV Verlag; 2016
Oelfke, W.: Güterverkehr – Spedition – Logistik; 44. Auflage; Bildungsverlag Eins; 2020
Oeldorf/Olfert: Kompakt Training Logistik; 5. Auflage; NWB Verlag; 2015
Schulte, C.: Logistik; Vahlen; 7. Auflage; 2016
Wannenwetsch: Integrierte Materialwirtschaft und Logistik; Springer Verlag; 6. Auflage; 2021


[letzte Änderung 10.05.2021]
[Wed Feb 28 11:40:18 CET 2024, CKEY=wbul, BKEY=winf, CID=WINF-B23-210, LANGUAGE=de, DATE=28.02.2024]